Urlaub rückt näher

Nun ist es noch ein Woche und es geht los in den Urlaub. Die Fahrradroute hat der Ckusäng an Ast-Position 4.2.1 ausgearbeitet und ich hab das mal auf die Karte bei Google Maps gebracht. Wenn das Wetter mitspielt, wird’s bestimmt wieder toll! Aber diese steilen Berge, tat das Not? Da gewinnt doch nur wieder 4.1.2 das Berg-Trikot! :-)

Auf jeden Fall ist das schöne neue GPS schon gut vorbereitet, uns den richtigen Weg zu zeigen. Und danach in der Auberge lecker Essen und die nette Gesellschaft genießen. Ich freu‘ mich drauf!

Gans schön

Ein paar Wochen ist es schon her, dass die Gänse im Sonnenuntergang an der Alster ihre Jungen spazierengeführt haben. Die kleinen Gänse sind inzwischen schon groß, aber die Segler drehen nach wie vor ihre Runden im Herzen der schönsten Stadt der Welt.

Das Ende des Internets

Ich habe es gesehen, das Ende des Internets! Es ist sehr beruhigend. Man muss nichts mehr. Alles ist gut. Kein Tweet mit einem Link auf den man klicken muss um zu erfahren, wohin die Reise geht, kein nervigen Popup-Reklamen mehr, keine blicken Werbung die die Seite verdeckt und die ich erst wegkriege, wenn ich die winzige „Schließen“-Schaltfläche gefunden habe, keine sich ins unendliche verlierenden Link-Ketten die einen von Omas bestem Käsekuchen-Rezept über die Spendenaffäre der Partei -piep- zu Sonderangeboten für Zweier-Kajaks geführt haben und man schon wieder den Nachmittag mit Nichts verdaddelt hat…

All das ist vorbei. Nichts müssen, nur noch die Zeit tropfen hören. Schön und entspannt muss es da sein, am Ende des Internets.